DAS WAM

Das Museum

Das Wiener Aktionismus Museum (WAM) geht auf eine Privatinitiative von mehreren Sammlern zurück, die das Ziel verfolgt, dem Wiener Aktionismus an seiner Wirkungsstätte die notwendige und verdiente Aufmerksamkeit zu geben. Als eine der bedeutendsten Kunstbewegungen des 20. Jahrhunderts, soll der Wiener Aktionismus durch das WAM eine repräsentative Plattform bekommen, die ihn national wie auch international verankert.

Das Museum beherbergt die weltweit größte Sammlung von den Hauptvertretern Günter Brus (1938-2024), Hermann Nitsch (1938–2022), Otto Muehl (1925–2013) und Rudolf Schwarzkogler (1940–1969) aus den frühen 1960er und 1970er-Jahren.

Damit ist das WAM international die einzige Anlaufstelle, die den Wiener Aktionismus und seine Entwicklung dauerhaft präsentiert.

Die Verantwortung

Das WAM sieht sich in der Verantwortung, den Wiener Aktionismus in seiner gesamten Komplexität der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dabei kann das WAM auf einen umfassenden Sammlungsbestand zurückgreifen, der aus Aktionsfotografien und – filmen, Skizzen, Grafiken und Dokumentationsmaterialien wie bildnerischen Arbeiten der Künstler besteht.

Zusätzlich thematisiert das WAM den Einfluss des Wiener Aktionismus auf das aktuelle Kunstgeschehen, indem zeitgenössische Positionen in regelmäßigen Sonderausstellungen mit dem Wiener Aktionismus in einen künstlerischen Dialog treten werden.

Die Zukunft

Das WAM versteht sich als Ort des Diskurses und der kontinuierlichen Auseinandersetzung. Das WAM wird mit vielfältigen Aktivitäten den Bogen von der Hochphase des Wiener Aktionismus in den 60er und 70er-Jahren bis hin zu zeitgenössischen Werken spannen. Das Spannungsfeld, in dem sich der Wiener Aktionismus damals bewegt hat, ist aufgrund der aktuellen gesellschaftspolitischen Entwicklungen brisanter denn je. Darüberhinaus möchte das WAM innovative Methoden bei der Kommunikation zwischen Besucher:innen und Kunstwerken entwickeln: das Museum als Ort, an dem Kunst individuell neu erfahren wird. Als lebendiger Ort, der bewegt und inspiriert.

Kooperationsspartner

film-museum-wien.svg

Kooperationsspartner

Freie Stellen


Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.


Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.


Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Mi. – So. und an Feiertagen
11:00 — 18:00 UHR

Montag und Dienstag Geschlossen

Eroffnung
15. Marz 2024
17:00 UHR

Jetzt offen

Eroffnung
15. Marz 2024
17:00 UHR

Jetzt offen

Mi. – So. und an Feiertagen
11:00 — 18:00 UHR

Montags und Dienstags Geschlossen

Copyright 2024 WA-M Wiener Aktionismus Museum GmbH

Copyright 2024 WA-M Wiener Aktionismus Museum GmbH

Jetzt offen

Eröffnungsausstellung

Was ist Wiener Aktionismus?

Gunter Brus

Otto Muehl

Hermann Nitsch

Rudolf Schwarzkogler

15.03.2024 – 31.01.2025

Jetzt offen

Eröffnungsausstellung

Was ist Wiener Aktionismus?

Gunter Brus

Otto Muehl

Hermann Nitsch

Rudolf Schwarzkogler

15.03.2024 – 31.01.2025

Termine & Veranstaltungen

April 2024

13. April, Samstag, 11:00 Uhr

Direktorinnenfuhrung

13. April, Samstag, 15:00 Uhr

Kuratorinnenfuhrung

14. April, Sonntag, 16:00 Uhr

offentliche Fuhrung

25. April, Donnerstag, 18:30 Uhr

WAM-TALK

WAS IST WIENER AKTIONISMUS?

Im Gespräch mit WAM-Direktorin Julia Moebus-Puck, die über die Idee und das Konzept der Ausstellung spricht. Anschliessend stellt sich die Direktorin den Fragen des interessierten Publikums zur Ausstellung.

hier anmelden

27. April, Samstag, 11:00 Uhr

Direktorinnenfuhrung

28. April, Sonntag, 16:00 Uhr

offentliche Fuhrung auf Englisch

Mai 2024

1. Mai, Mittwoch, 16:00 Uhr

WERK DES MONATS

Hermann Nitsch, 4. Aktion, 21. November 1963

WAM-Direktorin und Nitsch Expertin Julia Moebus-Puck erklärt Hintergründe und Entstehungsgeschichte des Frühwerks von Hermann Nitsch, das auch in der Ausstellung zu sehen ist.

hier anmelden

11. Mai, Samstag, 11:00 Uhr

Direktorinnenfuhrung

12. Mai, Sonntag, ab 11:00 Uhr

Muttertag

Zu Muttertag laden wir alle Familien ein, einen Streifzug durch das Museum zu machen. Wir werden uns u.a. die verschiedenen Maltechniken der vier Wiener Aktionisten anschauen, Gemeinsamkeiten und Unterschiede herausarbeiten und bei den Farben und Formen ganz genau hinsehen.

12. Mai, Sonntag, 11:00 Uhr

Mitmachfuhrung

Mitmachführung für Kinder ab 6 Jahren in ausgewählten Themenbereichen des Museums. Wir entdecken gemeinsam den unterschiedlichen Umgang mit Farbe und Form bei den Wiener Aktionisten.

Dauer: 60 Minuten
Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten.
hier anmelden

12. Mai, Sonntag, 14:00 Uhr

Elternfuhrung

Führung für die Eltern, speziell Mütter und Großmütter durch das gesamte Haus.

Dauer: 60 Minuten
Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten.
hier anmelden

12. Mai, Sonntag, 16:30 Uhr

Der Wiener Aktionismus im Wandel der Zeit.
Was kann uns der Aktionismus heute noch sagen?

Spezialführung für Jugendliche und Erwachsene ab 16 Jahren.

Dauer: 60 Minuten
Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten.
hier anmelden

14. Mai, Dienstag, 18:00 Uhr

mumok visits WAM

25. Mai, Samstag, 11:00 Uhr

Direktorinnenfuhrung

26. Mai, Sonntag, 16:00 Uhr

offentliche Fuhrung auf Englisch